Warum ich keine SEO-optimierten Webtexte anbiete

Weil ich keine SEO-Content-Produzentin bin. Wenn du so etwas suchst, dann bist du hier falsch. Denn ich schreibe Texte, richtig gute Texte. Punkt. Alleine. Mit Gehirn, Gefühl und meinen Fingern. Ganz ohne digitalen Beistand. (Ehrlich, ich kann es nicht abhaben, wenn mir irgendein Gratis-Plugin vorschreiben will, wann ich einen Absatz zu machen habe, wie viele Zwischentitel in den Text gehören und dass ich das selten dämliche Longtail-Keyword „wo webdesign mit WP kaufe“ noch fünf Mal unterbringen soll. Argh.)

Und wie die Suchmaschinen dann deine Website finden?

Nun, ganz einfach: Suchmaschinen sind dafür gemacht, unsere Websites zu finden, richtig einzuordnen und dem Sucher die für ihn passenden Ergebnisse zu präsentieren. Das ist ihre Aufgabe. Sie müssen sich darum kümmern, dass das gut funktioniert. Und das tun sie auch. Sie suchen meine Texte hier auf der Website ganz selbstständig ab, nach etwaigen “Keywords”, die sie sich dann merken. Bei mir hier auf der Website ist das vielleicht “Nina Praun” und “Textrebellin”, oder “kreativ texten”, oder “mutig”… keine Ahnung. Außerdem schauen die Suchmaschinen (na gut, sagen wir, wie es ist: Google) wie lange die Seite zum Laden braucht. Schnelle Ladezeiten: gut. Lang: Schlecht. Und: Sie messen dann die Zeit, wie lange die Menschen, die User, also DU, hier auf der Website verbringst. Und wenn du meine Texte liest, dann werde ich dafür belohnt. Oder so.

Was weiß ich. Wie gesagt: ich bin kein SEO-Experte.

(Aber es gibt SEO-Experten, jede Menge. Die können Texte easy-peasy SEO-optimieren. Auch meine Texte – wenn du das willst. Die kannst du dafür beauftragen. Im englischsprachigen Bereich hat sich das sowieso nie miteinander vewurschtelt, das Schreiben und das SEOisieren: Dort gibt es immer zwei Menschen, zwei Experten, die jeweils das tun, was sie am besten können. Ich kann eben: Schreiben. 🙂)

Also, ich bin das beste Beispiel dafür: Es kommen Menschen auf meine Website.

Ja.

Auch du bist auf meine Website gekommen, obwohl ich dich nicht mit Keywords angelockt habe.

Und wie die zu mir finden? Über Facebook, über Instagram und über Google kommen sie zu mir. Das sagt zumindest meine Statistik-Plugin. Vielleicht bist du aber auch über Empfehlung gekommen. Oder weil ich dir mal meine Visitenkarte gegeben habe. Oder über meinen Newsletter. Oder… Hm, gerade fällt mir nicht mehr ein.

Egal. Hauptsache ist: Du bist hier! Beweis erbracht. 😉

Und übrigens: Die Menschen beauftragen dich nicht, nur weil du auf Platz 1 bei Google stehst. Da gehört noch viel, viel mehr dazu. Die Menschen müssen dich und dein Unternehmen kennenlernen, dich mögen, dir vertrauen. Nur dann beauftragen sie dich. Aber dessen bist du dir sicherlich schon bewusst.

Oh, was, du hast aber eine neue App kreiert, die braucht eine Million Downloads, bis du sie zu Geld machen kannst – und jetzt MUSST du bei Google auf Platz 1 kommen???

Hu. Stimmt. Dann sag ich dir klipp und klar: Such dir mal ganz schnell einen SEO-Experten. Und jetzt: Viel Glück!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.